Willkommen zu Hause!

Ich habe diese Seite ins Leben gerufen, um die Welt über dieses sehr machtvolle und heilige Sakrament zu informieren und den Menschen private 1:1 Sitzungen mit Psilohuasca und Krötenmagie (5MeO DMT) anzubieten.

Was ist also Psilohuasca?

Eigentlich handelt es sich um eine Wortkreation ohne rituellen Hintergrund, welche die Kombination von Psilocybin/Psilocin haltigen Pilzen mit einer MAO Hemmer haltigen Pflanzenquelle beschreibt.

Es folgt keiner rituellen Tradition und kann somit mehr als Neo-Schamanismus gesehen werden, obschon auch das nicht ganz richtig ist, denn die aktiven Wirkstoffe Psilocybin und Psilocin sind der Menschheit schon sehr lange bekannt und werden bereits seit Jahrtausenden als spirituelles Sakrament verwendet.

Einige von Euch mögen aber vielleicht nicht wirklich viel über die „magischen Pilze“ wissen, darum möchte ich Euch hier ein paar wichtige Informationen weitergeben.

Psilocin ist das Molekül, dass als eigentliche Quelle der heiligen Kräfte der Pilze angesehen werden kann. Psilocybin ist die „stabilere“ Version von Psilocin, welches sich durch eine unwirksame Phosphorgruppe, die nach Einnahme im Magen abgespalten wird, vom Psilocin unterscheidet. Die Phosphorgruppe schützt das Psilocybin lediglich vor Oxidation. (sichtbar durch Blau färben der Pilze) Daher ist auch beim Psilocybin der eigentlich wirksame Teil das Psilocin.

Und dieses Psilocin ist eigentlich nichts anderes als DMT (Dimethyltryptamin) mit einer zusätzlichen Hydroxygruppe an der 4. Stelle des Indolrings (4-Hydroxy-N,N-dimethyltryptamin). Dieses Sauerstoff Atom lässt das Psilocin, anders als das DMT oral aktiv werden, auch ohne Zugabe eines für die orale DMT Wirkung benötigten MAO Hemmers. Man braucht nur die Pilze zu essen und die Wirkung des Psilocins, die der des DMT fast identisch ist, kann sich voll entfalten.

Warum genau DMT so ein machtvolles Molekül ist, warum es als das Molekül des Bewusstseins, als Brücke zwischen Geist und Körper gesehen werden kann, dazu möchte ich Euch raten eine wenig auf Google zu suchen, es gibt im Internet mittlerweile endlos Information zu finden.

Siehe auch die Molekülzeichnungen unten:

psilohuasca_serotonin_psilocin_dmt - image

Warum sollte man also nun zu den Pilzen einen MAO Hemmer einnehmen? Wenn sich die wahre Macht und Weisheit der Pilze entfalten soll, ohne dass man dazu große Mengen (denn nur dann zeigt Psilocin sein wahres Potential) davon zu sich nehmen will, dann ist die Zugabe eines MAO Hemmers der Schlüssel.

Ausserdem verändert das Harmin/Harmaline (der MAO Hemmer) die Erfahrung deutlich. Sie erscheint klarer, deutlicher und zudem gibt es Kraft und inneren Frieden, um diese sehr intensive und machtvolle Erfahrung offener und produktiver zu durchstehen.

Psilohuasca - bee shaman imagePilze sind DIE historische, spirituelle Quelle überhaupt. Unsere europäischen Vorfahren haben die Pilze schon seit 1000en von Jahren zu spirituellen Zwecken genutzt, bevor die Kirche sie aus unserer Gesellschaft herausgerissen hat.

Der älteste religiöse Kult der Menschheitsgeschichte ist ein Pilzkult gewesen. Die Zeichnung rechts wurde in den Höhlen des Tassili Plateaus gefunden und wurde auf 5000 Jahre vor Christus datiert.

Warum also sollten wir nicht die Pilze benutzen, um all die Zwecke zu erfüllen für die seit Jahren zunehmend Ayahuasca eingesetzt wird? Es gibt natürlich immer noch Pilzgebrauch in unserer Gesellschaft, aber nur sehr Wenige nehmen die Pilze in den Mengen, dass auch die tief heilenden und spirituelle Weisheit vermittelnden Eigenschaften des Psilocins zur Entfaltung kommen. In unserer Gesellschaft werden die Pilze trauriger weise nur mehr als Partydroge oder als Mittel zu Berauschungs- bzw. Entspannungszwecken gesehen. Das ist auch die Sicht, die uns die Medien vermitteln wollen, und das hat sicher auch damit zu tun, dass Sie nach wie vor als illegale Droge eingestuft werden, obwohl sie ja weltweit überall in der Natur wachsen. Wie kann man die Natur illegalisieren?

In der letzten „Drugsnota“ (Drogengesetz) der Niederlande wurde jedoch ein kleines Schlupfloch übersehen, was dort die Sklerotien einiger Pilzarten ausklammert, und so sind diese auch als „Philosopher Stones“ oder „Trüffel“ bekannten Sklerotien dort legal in sog. „Smartshops“ käuflich zu erwerben. Obwohl frische oder getrocknete Pilz Fruchtkörper in Holland auch verboten sind, ist es legal die Sklerotien, welche Dauerformen von Myzelium und keine Fruchtkörper sind, zu verwenden. Denn auch die Sklerotien enthalten die Pilz Wirkstoffe Psilocin und Psilocybin.

Unten sieht man ein Foto eines sehr großen Psilocybe Mexicana Sklerotiums:

Psilohuasca - sclerotia image

Zusammen mit 3gr. Peganum Harmala Samen als MAO Hemmer Quelle, welche auch legal und sehr günstig zu erwerben sind, ist es also möglich die volle Potenz des Psilocin/Psilocybin haltigen Pilzmaterials zu erfahren.

Die Harmala Samen sind zudem eine weit bessere Quelle als MAO Hemmer, denn anders als bei der Ayahuasca Liane (Banisteriopsis Caapi), müssen keine ganzen Pflanzen geopfert werden . Es wird weit weniger Material benötigt und ein Extrahieren der Wirkstoffe (und eben auch der Bitterstoffe, die die Übelkeit hervorrufen) ist nicht notwendig. Zusammen mit dem unglaublich günstigen Preis sind die Peganum Samen die beste und sinnvollste Quelle als MAO Hemmer im Psilohuasca.

Was genau ein MAO Hemmer ist, kann man auf der Wikipedia Seite hier nachlesen.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Ayahuasca und Psilohuasca:

  • Psilohuasca ist länger aktiv, es dauert ca. 3-4 Stunden länger als Ayahuasca, nach ca. 6-9Stunden ist man wieder zurück auf ‚Normalzustand‘.
  • Die Peganum Samen werden 1 Stunde vor den Pilzen genommen, das Harmin/ Harmaline wirkt somit bereits, bei Einnahme des Psilocins/Psilocybins. Das hilft dabei eventuelle Übelkeit und Nervosität oder Angst auf ein Minimum zu reduzieren. Ausserdem können die Pilzwirkstoffe schneller anfangen zu wirken, bereits nach 10-15Minuten beginnt es. Das ist wesentlich schneller als beim Ayahuasca, wo es 45-60Minuten dauert, bis es anfängt, da dort MAO Hemmer und DMT gleichzeitig über den Pflanzenextrakt aufgenommen werden.
  • Es gibt keine Übelkeit wie beim Ayahuasca und somit auch kein Erbrechen, wie so typisch für eine Ayahuasca Erfahrung. Das Unterbewusstsein (Ego) hat keine Möglichkeit die Wirkung durch Erbrechen noch aufzuhalten und stellt sich somit eher der Erfahrung und gibt sich ihr voll hin. Durch die geringe Menge an Material, was genommen wurde, ist auch weniger Masse zum Erbrechen im Magen vorhanden. Dadurch kommt die eingenommene Menge an Pilzen voll zur Wirkung und die tief öffnenden Effekte des Psilocins können sich frei entfalten. Durch die stabile Wirkstoff- Konzentration in den Pilzen ist zudem eine genauere Dosierung möglich. Allerdings kann extreme Furcht vor der Erfahrung auch zu psychosomatisch ausgelöstem Erbrechen führen, es ist also nicht unmöglich das Erbrechen auftritt!

Durch Gespräche wird es mir möglich sein, jeden Teilnehmer mehr oder weniger genau so zu dosieren, dass es den bestmöglichen Nutzen hat. Insgesamt ist Psilocin das machtvollere Molekül und wenn in der vollen Dosierung genommen, kann es sein maximales Potential entfalten.

Warum erzähle ich Euch das nun alles?

Ich selber habe durch die letzten mehr als 20 Jahre Pilzerfahrungen, besonders eben in Kombination mit Peganum, viele Einblicke in mich selbst erfahren und auch viel Lebenserfahrung gewonnen.

Und es war mir immer am Herzen gelegen, diese Liebe, die ich durch die Pilze erfahren konnte, an andere Menschen weiterzugeben. Um Ihnen zu ermöglichen diese unglaublich machtvolle und wirkungsvolle spirituelle Kraft zu Ihrem eigenen Nutzen einzusetzen. Denn dafür sind die Pilze von der Natur, also von uns selbst, unserer menschlichen Existenz zur Verfügung gestellt worden. Damit wir wieder zurück nach Hause in die Liebe finden, uns nicht mehr gegen das Leben stellen. Denn nur so können wir alle die Welt verändern, sie zu dem Ort machen, der er eigentlich sein sollte, eine Oase der Liebe und des Friedens. Die Pilze holen all die Dinge hervor, denen sich unser Verstand über Jahre des Nichtwissens nie stellen wollte, die er tief in uns vergraben hat und die uns immer wieder die selben Fehler machen lassen.

Das Psilocin ist eben so machtvoll wie das DMT, ja eigentlich entspricht es dem DMT. Und wenn man den kontinuierlichen Aufstieg des Ayahuasca, des DMT, in unserer Gesellschaft die letzten Jahre beobachtet, scheint die Zeit für eine Veränderung der menschlichen Wahrnehmung gekommen.

Und die Pilze, die so lange schon an der Seite des Menschen stehen und von ihrem Platz die letzten paar hundert Jahre verdrängt wurden, verdienen es, wieder zurück in unsere Gesellschaft, zurück zur Menschheit zu kommen. Und wir können alle dazu beitragen, dass sie ihren rechtmäßigen Platz wieder einnehmen.

Ich bin zutiefst dankbar Euch also jetzt einzuladen, um mit mir eine private 1:1 Sitzungen mit Psilohuasca oder Krötenmagie zu machen. Einfach auf diese Seite klicken und da wird ausführlich erklärt, was dort so passiert.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

In Liebe, Namaste,
Oliver

 

 

 

 

 

 

Wir empfehlen auf keinen Fall den Gebrauch irgendwelcher hier erwähnter Substanzen und bitten darum unseren für die gesamte Seite gültigen disclaimer zu beachten.