Erfahrungsberichte - Psilohuasca

Psilohuasca.com - Petrydish image
THIS IS A PLACE HOLDER FOR NEW TESTIMONIAL THAT MUST FIRST BE DUPLICATED. ALSO, FOR THIS TESTIMONIAL BLOCK TO SHOW UP ITS RESPONSIVENESS MUST BE ADJUSTED IN -> ADVANCED -> RESPONSIVE!!! SAME PROCEDURE GOES FOR DIVIDER UNDERNEATH.
LOREM IPSUM SIT​
Ich danke dir sehr für deine liebevolle und schöne Nachricht. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich danke dir von Herzen, dass du letztes Wochenende an meiner Seite warst. Nach einer Woche “Abstand” blicke ich voller Dankbarkeit und Respekt auf dieses Wochenende. Ich habe sicherlich eine andere Ebene der Betrachtung dazu gewonnen. Und tatsächlich hatte ich z.B. Am Sonntag Momente voller Glück. Ich saß in der Bahn nach Haus, habe Ram Dass gehört und ich habe gefühlt, dass wir alle eins sind – das ganze Universum. Es war ein unfassbares Gefühl. Mein Verstand hat sich schnell gemeldet und versucht, die rationale Sicht zu positionieren. Aber seitdem mache ich mir vieles auf andere Art und Weise bewusst. Es ist großartig. Auch meine Sorgen und Ängste habe ich besser unter Kontrolle. Klar, es ist nicht komplett abgeschaltet – aber so funktioniert es auch nicht. Wie du siehst, habe ich sofort begonnen, mich mit Ram Dass zu beschäftigen. Ich habe sein Buch gekauft und viele Videos gesehen. Oft hat er mir aus der Seele gesprochen. Ich hatte Tränen in den Augen. Ich danke dir für diese Inspiration.
D.P. (Psilohuasca 1:1 Sitzung Juni 2018)
Nach meinem 50. Geburtstag habe ich mir zutiefst gewünscht, mich zu erinnern und zu erfahren, wer und was ich auf Seelen-Ebene eigentlich bin. Die Privat Sitzung mit Olli führte zur schönsten und tiefsten spirituellen Erfahrung meines Lebens. Mit über 30 Jahren privater und beruflicher Erfahrung mit veränderten Bewusstseinszuständen sage ich so etwas nicht leichtfertig. Olli ist ein herausragendes Beispiel bedingungsloser Liebe in Aktion. Allerdings bat ich nicht um seine Unterstützung als spiritueller Berater. Ich bat Olli, mein spiritueller Bodyguard zu sein. Und das aus einem einfachen Grund: um ins kosmische Bewusstsein einzutauchen, muss man vorübergehend seinen Verstand an der Garderobe abgeben. Meine absolute Sicherheit während der Erfahrung war mir besonders wichtig. Sonst hätte ich nicht vollständig loslassen können. Lange Rede, kurzer Sinn: Olli hat hundertprozentig geliefert. Mit Olli an meiner Seite fühlte mich mit jederzeit total sicher und aufgehoben. Olli ist lebende und liebende Rückversicherung. Er hielt sogar meine Hand, als ich das brauchte. Heute würde ich ohne Zögern mein Leben in Ollis Hände legen. Warum? Ganz einfach: wo andere nur labern, liefert Olli ab. Ich schreibe diesen Erfahrungsbericht mehrere Wochen nach der Erfahrung und sehe mehr positive Ergebnisse im Alltag, als ich für möglich gehalten hätte. Nach dieser überwältigend tiefen, liebevollen und tröstenden Erfahrung kann ich mich der Liebe und dem Leben auf wunderschöne neue Weisen öffnen, die ich vorher nicht für möglich gehalten hätte. Das Leben ist wieder das Wunder, das es in meiner Kindheit war. Worte können das nicht sinnvoll ausdrücken, Tränen der Dankbarkeit aber schon.
RT -Unternehmer, Prozeßbegleiter- (private 1:2 Session Februar 2017)
…Meine Meinung ist, dass jeder Mensch mal in seinem Leben an so einer Zeremonie teilnehmen sollte. Es gibt so viel zu entdecken, vor allem über sich selbst. Ich bin von Dankbarkeit erfüllt.
J.R. (Wochenende Oktober 2016)
…es wieder einmal absolut spektakulär, magisch, himmlisch, göttlich 😉 Danke, Danke, Danke…was kann ich mehr sagen? Ich liebe euch! Ich kann euch gar nicht genug danken für eure tolle Arbeit. …macht weiter so, die Menschheit und Mutter Erde brauchen euch. Ich komme auf jeden Fall wieder…sobald ich wieder den Ruf vernehme, stehe ich wieder auf der Matte…oder besser gesagt: liege wieder auf dem fliegenden Teppich <3 In ewiger und dankbarer Liebe …Peace, Frieden, Shalömchen 3ò
R.H.(Wochenende April 2016)

Für zwei Tage aus der „normale“ (Aussen-)welt aussteigen und sich einlassen auf Erlebnisse der Innenwelt. Dort gibt es so viel zu Erleben! Hier findet ihr einen geschützten und begleiteten Rahmen, einzigartig. Vielen Dank an Olli und Jeroen dafür!

Es ist aus unserer Sicht ein guter Rat sind innerlich vorzubereiten und Raum und Zeit zu schaffen die Erlebnisse an den Tagen danach ausklingen zu lassen.

B & O (März 2016)
Lieber Olli, lieber Jeroen, ich fand das Wochenende sehr bereichernd. Beginnend mit der schönen Lokation, über den liebevoll gedeckten Tisch und den herzlichen Empfang , hin zur klaren Ansage und Aufklärung zur Zeremonie und der Nachbereitung. Ich habe mich aufgehoben und sicher gefühlt, auch nach meiner ersten eher erschreckenden Erfahrung. Das Thema sterben beschäftigt mich sehr , auch in meinen Träumen, aber es setzt sich langsam. Insgesamt war das Wochenende ein durchrüttelndes , nachwirkendes Erlebnis. Die Erfahrungen mit meinem Mann zu teilen, hat auch unsere Beziehung wieder belebt, vertieft und viel Austausch möglich gemacht. Dafür bin ich sehr dankbar. Ihr habt beide einen tollen Job gemacht , über uns gewacht und euch liebevoll, um uns gekümmert, als wir am verletzlichsten waren. In Dankbarkeit und Liebe, Herzliche Grüße.
S. (August 2015)
Hey Olli, hey Jeroen, danke für das aufregende Wochenende! An diesem Wochenende hatte ich meine erste Erfahrung mit Psychedelika. Ich hatte durch Erfahrungsberichte gewisse Erwartungen. Wie es im Leben nun mal so ist, werden die nicht immer erfüllt 🙂 Trotz der aufreibenden Erlebnisse habe ich mich bei euch sehr wohl gefühlt. Die Location, das Essen und besonders eure liebevolle Begleitung hat mir das Gefühl gegeben, gut aufgehoben zu sein. Danke! Und was meine Erfahrung betrifft, es wirkt nach. Seitdem träume ich jede Nacht. Es arbeitet. Und ich finde jetzt intensivere Erlebnisse und neue Blickwinkel in meinem Alltag. Ich bin gespannt, wie es sich neu entwickelt. And I will take my time 🙂
A.K. (August 2015)

Diese Erfahrung ist mir auch heute noch so präsent, dass ich immer noch gern daran arbeite, dieses Liebesgefühl in mein tägliches Leben zu integrieren. Der Samstagabend war für mich mit Hilfe der Pilze eine Begegnung mit meinen inneren Gegensätzen, die in meinem Leben nicht immer dienlich waren. Trotz meiner Reaktionen wurde ich von allen liebevoll und mit offenem Herzen angenommen. Am Ende des Abends gelang es auch mir, Menschen so zu sehen wie sie sind und nicht so, wie ich sie definiere. Ich bin unendlich dankbar für dieses geführte und professionell gestaltete Wochenende, für die Erfahrungen, die ich machen durfte und für die gelebte bedingungslose Liebe meiner neuen Familie.

Nach dem sich meine heftigsten “Brocken” aufgelöst haben, werde ich im nächsten Jahr noch einmal diese Zeremonien praktizieren, um für mich ein liebevolles Feintuning durchzuführen. Ich freue mich darauf!!! Alles Liebe an Olli, Jeroen und die Familienmitglieder.

A. S. (August 2015)

Diese Wochenende mit Olli und Jeroen ist ein Meilenstein in meinem Leben geworden. Meine Erwartungen an das Wochenende waren eher von aufgeregter Erwartung auf etwas Neues Unbekanntes geprägt, denn vom Wissen wie es sich anfühlen werde.

Die beiden Zeremonienabende waren sehr einschneidend, tiefgehend, toll, lustig, traurig, liebevoll, ängstlich, vertrauensvoll,…

Die Übernachtungsmöglichkeiten, die Räumlichkeiten und vorallem das Essen waren perfekt, so richtig zum wohlfühlen.

Ich überlege , ob ich es noch einmal wagen will, doch muss ich dieses ereigniss noch gründlich verdauen und in mein “neues altes Leben” integrieren.

Ich fühle eine tiefe Dankbarkeit an Olli, Jeroen und den anderen Teilnehmern, die in dieser kurzen Zeit wie eine neue Familie für mich geworden sind. Danke.

M.V. (April 2015)

Der folgende Bericht ist von einem dänischen Teilnehmer, der neben Englisch auch sehr gut Deutsch spricht. Da ich seinen Bericht, den er in Deutsch geschrieben hat so schön fand, habe ich ihn hier unverändert veröffentlicht. Sollte jemand meinen, sein Deutsch wäre nicht perfekt, dann kann derjenige ja mal versuchen ihn in Dänisch zu schreiben. 🙂

Ich kann ja nicht einmal ausdrucken, wie viel dieses Wochenende bedeutet hat….. Danke!….

Ich werde deshalb mich kurz erklären.

Freitag: Toad magic, war der Herz eröffner, alles liebe, alles vergeben, mein Leben ging durch mein Kopf in nano sekunden, keine Zeit nur liebe, es war wie nachhause zu kommen. Größtes erlebnis meines Lebens.

Samstag: Da war so viel los, das ich einfach die größte botschaft erklären wird. Ich spürte die Gottes energie in mir sehr deutlich, ich war an einer stelle zwischen mein Ego und die Quelle, Es war aber auch ein bisschen wie balancieren. Es wurde mich deutlich gemacht das in dieses Leben alles möglich ist, wenn ich mich einfach meine träume hingebe und mein Herz dabei mit hab. So viel liebe.

Mein Ego machte mir aber auch ein bisschen die Hölle heiß, eine stunde Zeit, aber auch das war eine wundervolle lehre. Wie mann Kopf so Geschichten machen kann.

So, jetzt mall wieder weiter im Leben.

Ich wünsche euch beiden so viel liebe und glück mit alles was ihr in die Zukunft machen wird. Liebe euch sehr.

H.W.L. (April 2015)
…Es fällt auf jeden Fall auch schwer, sich das Erlebte immer wieder in Erinnerung zu rufen. Aber die Mechanismen der Erinnerung greifen ja nicht, da ich ja nicht mit meinem Verstand da war. Mein Herz vergisst aber nicht! Für mich war jetzt im Nachhinein die Kombination aus der „Kröten“Erfahrung (eingetaucht in Liebe) und der Pilzerfahrung (alles ein Sein) sehr wichtig. Die Krötenerfahrung ist für mich noch sehr präsent, und an dieses Liebesgefühl kann ich besser anknüpfen, und mich darüber auch mit dem Einssein verbinden. In den ersten Tage danach habe ich irgendwie versucht mich ständig an diese umwerfende Erfahrung des Einsseins zu erinnern, war sehr frustrierend , hat natürlich nicht geklappt. Aber über die Krötenerfahrung kann ich, durch die Liebe, erahnen wie das Einssein ist. Anscheinend hat das Wochenende aber auch bleibenden Eindruck bei meinen Mitmenschen/Mir hinterlassen, ich komme deutlich besser mit meinen Mitmenschen zurecht. Gerade die eingefahrenen Muster rasten nicht mehr so schnell ein. Hoffentlich bleibt das so. Auch die Beziehung zu meiner Frau ist wieder aufgefrischt, sie verhält sich so als wäre sie frisch verliebt. Bin mal gespannt, wie das weitergeht…
Auszüge eines Erfahrungsberichtes von K. L. (Januar 2015)

Eine Erfahrung die ich mein ganzes Leben lang nicht vergessen werde und das tiefe Gefühl von Dankbarkeit und Liebe – das ist es zusammengefasst, was das Psilohuasca Wochenende für mich war und ist. Ich hatte nie eine tiefere, spirituelle Erfahrung, und dieses Wochenende war ein wirkliches Erwachen. Ayahuasca und andere Erfahrungen reichen nicht ansatzweise an das heran, was das Psilohuasca für mich war.

Die Sakramente, die Magie der Kröten und der Pilze, die wunderbare, behütete und liebevolle “Führung” und Hilfe von Jeroen und Olli, die Energie der Gruppe – das alles hat mein drittes Auge geöffnet und mir gezeigt, dass wir alle eins sind. Mich wieder an etwas erinnert, das tief in jedem von uns immer da ist, und immer bleibt.

Das wir Liebe sind.

Es wurde mir nicht nur gezeigt – es war, ich war es! Ich war eins mit Allem, ich war die Liebe und habe einen ganz neuen Blick auf das Wunder, dass wir Menschen sind bekommen. Und dieses Privileg , Teil eines kollektiven Bewusstseins, des einen Seins zu sein, erfüllt mich auch ein paar Wochen nach der Erfahrung mit nie gekannter Ruhe und Glückseligkeit.

Dadurch gibt es jetzt natürlich auch jede Menge “Herausforderungen”, denn einige Erkenntnisse waren für mich so deutliche Wegweiser, wurden so klar als Botschaft übermittelt, dass ich nun daran arbeite diese Hinweise auch umzusetzen. Ein neues “Ich” zu werden, zu sein und zu bleiben.

Nicht alles an dieser Erfahrung war leicht, ich habe kämpfen müssen, bzw. meinem gedanklichen Ich “erklären” müssen, dass es einfach mal nichts machen braucht. Ich bin durch einige dunkle Täler gegangen, die ich zwar allesamt schon kannte, aber die eben noch einmal “dran” waren. Und als ich verstanden hatte, dass es nichts zu bekämpfen gibt, nichts zu fürchten, wurde ich belohnt mit einem Einblick, einem Eintauchen, in die Quelle aus der wir alle kommen.

Ich danke allen Mitreisenden so sehr; wir sind gemeinsam ganz tief gegangen, und ich kann spüren, dass ich mir diese Erkenntnisse für immer bewahren werde.

Neben diesem spirituellen Aspekt bleibt noch zu sagen, dass es ein ganz wunderbares, fröhliches Wochenende voller positiver Energie war. Wir haben uns getroffen, sind zusammengewachsen, haben gelacht und gekämpft, uns gegenseitig getragen, und ein Band der Liebe wird uns immer verbinden.

Ich habe neue Freunde gefunden, Seelenpartner die bleiben. Danke dafür und Namaste.

L.B. (Januar 2015)

Es war keine typische Zeremonie mit einer Gruppe Shamanen und den Lehrlingen. Wir schafften es glücklicherweise dieser Hierarchie zu entkommen und vermutlich aus diesem Grund fühlte es sich so gut an zusammen zu sein, weil wir einfach gleich waren.

Wir kamen zu diesem Wochenende, um die heilende Magie der Pilze zu erfahren, unsere Lebenserfahrungen zu teilen, um uns von einem weiter entfernten, ganzumfassenden Standpunkt aus anzuschauen und um letztendlich einfach unser Karma auszuleben. Wir kamen als völlig Fremde und gingen als eine große Familie auseinander.

– C.W. (July 2013)

Die Pilzerfahrungen ist für mich eine sehr kostbare Erfahrung gewesen und ich zögere sie in Worte beschreiben zu müssen. Alles was ich sagen kann ist, dass ich irgendwie gar nicht vorbereitet war auf diese Gefühl von tiefer, bedingungsloser Liebe. Ausgelöst durch den Wegfall der Gedanken an das ‚Andere‘, welches uns Menschen normalerweise voneinander trennt.

Viele Fragen stiegen während der Erfahrung in mir auf, auf die ich immer noch keine Antworten gefunden habe. Andere Dinge verstand ich jedoch im Moment, in dem sie aufkamen. Ich war in der Lage von jedem meiner ‚Mitreisenden‘ zu lernen und sie haben viel Geduld gehabt mit meinem Gelächter und meiner temporären ‚Verrücktheit‘. Die Pilze haben mich mit so viel purer Freude und Liebe zum Leben erfüllt. Und diese Liebe hält noch immer an und hat mir die letzten Wochen sehr geholfen.

– C. F. (July 2013)

Der Psilohuasca Trip war für mich etwas völlig anderes als alle meine Ayahuasca Erfahrungen. Für mich war es vielmehr mit meinem bisher einzigen sehr intensiven LSD Trip vergleichbar. Meine Wahrnehmung der Realität wurde stark ansteigend verändert. So ähnlich wie beim Schälen einer Zwiebel die vielen Schichten Stück für Stück auseinandergenommen werden. Als einer meiner Reisegefährten fragte „Was ist das?“legte dies in mir sehr tiefgehend philosophische Gefühlsregungen frei. In dem Augenblick war dies die Frage aus der für mich das Universum bestand, die einzige Frage die überhaupt Bestand hat. Ich war daraufhin voll Freude darüber, dass mir dadurch klar wurde, dass Weisheit vielmehr bedeutet als Wissen. Es schien mir als würde die gesamte Gruppe gemeinsam eine höhere Stufe des Bewusstseins erreichen.

Ich erinnere mich wie mir klar wurde, wie bizarr doch das Leben auf der Erde eigentlich so ist, als ich langsam zu eben jenem Leben zurückkehrte. Die gesamte Erfahrung war für mich wirklich außerordentlich wertvoll und lässt mich seitdem mein Leben noch um einiges mehr genießen, als ich es sowieso schon getan habe.

– D. V. (July 2013)
Ich war bereits bei einigen Zeremonien mit Einnahme diverser medizinaler Pflanzen, aber das Wochenende, welches unter Führung von Olli stattgefunden hat, wahr wirklich etwas Besonderes und wird mir noch lange in Erinnerung bleiben durch seine Liebe, bedingungslose Fürsorge und das Wissen, was er an alle weiter gab. Ich habe mich noch nie zuvor so nah mit den anderen Teilnehmern der Zeremonie verbunden gefühlt. Dankeschön!
– T. (Januar 2014)

Ich bin dem Universum so dankbar, dass mir die Möglichkeit geschenkt wurde, so großartige Menschen wie Olli und all die anderen Teilnehmer des Wochenendes kennen zu lernen. Ich habe eine wundervolles Wochenende voll bedingungsloser Liebe und grenzenlosem Verständnis erlebt. Olli hat sich in tiefer Herzlichkeit und großer Liebe um uns gekümmert. Vom ersten Moment an habe ich mich am richtigen Platz gefühlt, zu Hause, in Sicherheit. Es ist nur schwer in Worte zu fassen, aber ich sehe, dass in meinem Leben gerade alles genau richtig verläuft, dass alles so richtig ist, wie es passiert, was auch immer passiert…

Ich verstehe jetzt, dass Alles im Leben einen Grund hat und in sich geschlossen zusammen passt. Es gibt plötzlich keinen Grund mehr sich zu sorgen, keinen Grund für Angst, für Widerstand gegen das Leben. Ich habe an dem Wochenende gelernt, dass Manches im Leben nicht mit den Augen gesehen, mit dem Verstand analysiert und in Worten ausgedrückt werden kann. Dass nur unser Herz fähig ist dies zu erkennen und erleben. Ich habe tiefe Befreiung, wahre Liebe und echte Freude gefühlt.

Es gibt keinen Grund, die Dinge zu erzwingen, schneller ans Ziel kommen zu wollen, denn das Leben weiss genau, wann Alles so kommt, wie es kommen muss. Alles was wir tun müssen, ist dem Leben mit offenen Herzen zu begegnen.

Vielen Dank, vielen Dank, tausendfach.

– M. H. (Januar 2014)

Die Kombination aus Veranstaltungsort, Menschen und Fürsorge von Jeroen und Olli inklusive des Essens und des Lauretana Wassers in Hülle und Fülle, all das war einfach großartig!

Ich bin kein Psilohuasca Neuling, aber dieses Psilohuasca Wochenende war wirklich etwas ganz besonderes für mich. Es war ein sehr tief innerer Prozess, so tief, dass ich eine Menge der Feinheiten meiner Ego und Seelen Funktionen nachvollziehen konnte und dies tief bewusst.

Wenn man sich anschaut wie viel innerer Kampf bei einigen anderen Teilnehmern während dieser Nacht vorhanden war, kann ich nur sagen, für mich war alles eine “leichte Übung”. Und dabei war es so unglaublich schön!

Jetzt, zwei Wochen später, fühle ich immer noch die Kraft in mir, die mich nach dem Ende der Zeremonie überwältigt hat.

Es fühlt sich so an, als würde egal was für schwierige Dinge im Leben passieren, egal was für schwierige Menschen mit mir interagieren, im Hintergrund immer diese Kraft bleibt, so dass mich nichts davon wirklich vom Kurs der Liebe abbringen kann.

Es ist ein großartiges Gefühl, denn dadurch erscheint es mir so leicht unbeeindruckt von eventuellem Schmerz mit den Dingen des Lebens so umzugehen wie sie eben gerade passieren.

Mein tägliches Leben kommt auf mich zu, wie es eben ist und ich muss mich nicht mehr an irgendwelchen Vorstellungen festhalten.

Ich kann nur Jedem ein Psilohuasca Wochenende empfehlen, der mutig genug ist, seinen geliebten Zustand der Kontrolle aufzugeben und die Magie der dort angebotenen Sakramente zu erfahren.

Und außerdem kann man so wirklich wundervolle Menschen treffen und viel Neues über das Leben lernen!

– C. W. (Januar 2014)